SPEYER - HARTHAUSEN - LINGENFELD - BELLHEIM 
Freude am Fahren

Führerscheinklasse BE

Die Ergänzung zum B-Führerschein für alle, denen die relativ leichten Anhänger der Klasse B oder Klasse B mit Schlüsselzahl 96 nicht genügen und man auf Nummer sicher gehen will, dass man die Kombination auch wirklich fahren darf.

Der BE-Schein ist wegen der Ausbildungs- und Prüfungskosten sicher erst dann zu empfehlen, wenn er tatsächlich gebraucht wird. Schließlich kann man ihn auch später nachholen, da es dazu auch keine theoretische Prüfung erfordert,

aber je nachdem welches Hobby (z.B. Pferdesport, "Holzmachen" uvm.) man sich gönnt, ist es evtl. ratsam diese Klasse BE zu besitzen.  

Mindestalter: 18 Jahre

Voraussetzungen: Der Erwerb der Klasse BE setzt voraus, dass der Bewerber die Fahrerlaubnis Klasse B entweder schon besitzt oder, bei paralleler Ausbildung in B und BE, die Voraussetzungen für die Klasse B erfüllt hat (abgeschlossene Fahrschulausbildung der Klasse B)  

Fahrzeuge (§ 6 FeV):

Fahrzeugkombinationen (die nicht in die Klasse B oder B96 fallen), die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem  Anhänger oder Sattelanhänger bestehen, sofern die zulässige Gesamtmasse  des Anhängers oder Sattelanhängers 3 500 kg nicht übersteigt.

Befristung: Die Fahrerlaubnis der Klasse BE ist unbefristet gültig,    lediglich der Führerschein muss nach Ablauf von 15 Jahren neu beantragt    werden.

Sonstiges: Im Fall der parallelen Ausbildung der Klassen B und BE darf die Klasse BE nicht vor der Klasse B erteilt werden.

Keine Theoretische Prüfung erforderlich.